Unbekanntes fasziniert

In den letzten Wochen ist mir an mir selber und an den Menschen um mich herum ein sehr interessantes „Verhalten“ aufgefallen: Unbekanntes fasziniert uns. Ich möchte sogar fast behaupten, dass das für mich eine der rührendsten Eigenschaften von uns ist.

Das erste Mal aufgefallen ist mir das wohl, als mein Masseur meinte wie speziell er es finde meinen Kopf zu massieren, weil ich doch so dichtes und dickes Haar hätte und er selber fast kahl ist. Mich selber faszinieren aber wiederum Glatzen, die ich am liebsten auch jedes Mal berühren würde. Und seither entdecke ich fast täglich neue Faszinationen für die Körper anderer Menschen: schöne Zehen (weil meine leider schon etwas viel mitmachen mussten), Frauen mit langen Haaren (weil man als Mann ja eher kurz trägt), weiche Schultern unter den Fingern zu spüren bei einer Massage (weil meine eher immer etwas versteift sind), Nasen (weil ich meine eigene nicht sehen kann?). Es gibt so viel zu entdecken. Es ist also auch kein Wunder das unsere Faszination für das andere Geschlecht so gross ist. Denn an den Körpern von Mann und Frau gibt es wohl nur ganz weniges, was sich auch nur ähnlich wäre.

In diesem Sinne: Erlaube dir andere Menschen zu entdecken und auch selber entdeckt zu werden. Es ist so schön zu wissen, dass jeder von uns für den anderen etwas ganz Besonderes und Neues sein kann! Oder vielleicht magst du ja deine Faszinationen in einem Kommentar teilen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.